Für den Landeskader (D-Kader) Sportklettern werden die besten männlichen und die besten weiblichen Kletterer aller Altersklassen (frühestens Jugend C) nominiert, sofern sie in den Jugendaltersklassen über das Potential verfügen, sich bei nationalen Wettkämpfen mindestens im 2. Drittel des Starterfeldes zu platzieren. Bei den Altersklassen ab Juniorinnen/Junioren wird nominiert, wer 2020 eine Top 15 Plazierung in der Rangliste Nordost in einer der drei Wettkampfdisziplinen erreicht hat.

Allgemein dienen nicht in erster Linie die reinen Ergebnisse, sondern vielmehr die Leistung in Relation zum Starterfeld der Entscheidungsfindung. In der Jugend A-C ist es das Ziel, alle verschiedenen Disziplinen des Wettkampfkletterns zu fördern (Bouldern, Lead, Speed). Deshalb gibt es nur einen Jugendkader Sportklettern und keine separaten Kader für die einzelnen Disziplinen.

Erwartet wird außerdem von allen Kadermitgliedern, sich einer jährlichen sportmedizinischen Untersuchung zu unterziehen (bei Erstuntersuchung im 1. Halbjahr.

In der Gesamtsumme aller Kadermitglieder soll die Zahl 12 nicht überschritten werden.

Die Nominierung wird vorgenommen durch den Leistungssportreferenten im Landesverband bzw. für die Jugend auch durch den/die Landesjugendtrainer. Die Nominierung erfolgt jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres für die Dauer einer Saison, ggf. können zur Mitte der Saison Athleten nachnominiert werden.

 
 

DAV Landesverband Berlin
Referat Leistungssport
Stand 10.01.2021